Podium

Schon aus politischen Gründen gehe ich auf Podien – schließlich kann es nicht sein, dass dort hauptsächlich Männer sitzen.

Ich gehe aber auch auf Podien, weil es mir Spaß macht. Kenne ich mich im Thema aus, habe ich eine Meinung, freu ich mich, mit Anderen darüber zu diskutieren und sie im besten Fall zu entwaffnen oder zu überzeugen.

Auch Reden zu halten ist mir eine Freude. Ob zu einer Veranstaltungseröffnung, einer Preisverleihung oder als Zwischenruferin, die das wegdämmernde Auditorium in die Gegenwart zurückholt – es ist mir ein Vergnügen, vor Publikum zu sprechen.

Soll heißen: Man braucht dringend auch eine Frau auf der Bühne, weil die Weiber sonst wieder meckern. Es wird dringend jemand benötigt, der garantiert ein wenig Bewegung in die Diskussion bringt, jemand, der auch mal jenseits des Mainstreams denkt und sich nicht scheut, ungewöhnliche Aspekte einzubringen? Dann kann man mich anfragen.

Eine Zusage ist nicht immer eine Frage des Geldes. Sie ist vor allem eine der Thematik.

Tauglichkeitsbestätigung:

kameratauglichkeit